Business, Geld

Fünf Regeln für erfolgreiches Investieren in Dividendenaktien

In Aktienunternehmen zu investieren, welche Dividenden auszahlen, kann ein strategischer Weg sein, einen regelmäßigen Geldstrom auf das eigene Konto zu sichern. Dividendentitel sind statistisch langfristig gesehen an der Börse erfolgreicher, als Unternehmen, welche auf eine Dividendenausschüttung verzichten. Auch wenn das finden von Dividendenaktien keine größere Schwierigkeit darstellt, so ist doch die eine oder andere Grundregel zu beachten, wenn man hierin seine bevorzugte Anlageform sieht.

Hier meine fünf Tips, welche du als Anleger beachten solltest, wenn du deinen Fokus auf Dividendentitel legst.

Lass dich nicht von der Dividendenrendite blenden

Eines der Hauptentscheidungskriterien von Anlegern sich für einen bestimmten Dividendenwert zu entscheiden, ist die sogenannte Dividendenrendite. Wie viel Prozent Rendite bekommst du je investierter Aktie (nominale Dividende geteilt durch Aktienkurs multipliziert mit 100)? Dieser Wert kann irreführend sein, wenn die Dividendenrendite auf den ersten Blick sehr hoch scheint (ungleich höher als bei anderen Titeln). Dies kommt dann vor, wenn der Kurswert der Aktie ungleich niederer ist, als die Dividende im Verhältnis. Wie wahrscheinlich ist es also, dass das besagte Unternehmen in Zukunft weiterhin gleichbleibend hohe Dividenden ausschüttet?

Die Frage, welche du dir stellen solltest, ist ob die kurzfristige Dividendenmitnahme dieser Aktie für dich attraktiver ist, als z.B. ein Wert mit einer niedrigeren Dividendenrendite, aber langfristig besseren Ausblick auf den Kurswert. Diese Entscheidung musst aber du für dich alleine treffen: Willst du kurzfristig Investieren (short-term), oder verfolgst du langfristige Ziele (buy and hold), mit möglicherweise geringerem Risiko?

Berücksichtige die Dividendenhistorie

Für den langfristigen Dividendeninvestor ist eines der Hauptentscheidungskriterien die historische Entwicklung der Dividendenausschüttungen eines Unternehmens. Wurde die Dividende jährlich ohne Unterbrechung ausbezahlt? Stieg die Dividende oder sank sie? Wie war die Dividendenentwicklung in wirtschaftlich schlechten Zeiten? Wie ist die Prognose über die anstehende Dividendenausschüttung? Eine Bezeichnung für besonders zuverlässig Dividenden ausschüttende Unternehmen, welche seit mehreren Jahrzehnten kontinuierlich Beträge an ihre Investoren abgeben und diese sogar jährlich steigern, sind die sogenannten „Dividend Aristocrats“, also Dividenden Aristokraten. Erwähnenswert sind in diesem Zusammenhang die Allianz AG, der Versicherer Munich Re, der Mobilfunkanbieter AT&T oder Exxon aus den USA.

Entwicklung Dividendenrendite 2014/2015

Entwicklung Dividendenrendite 2014/2015

Bewerte die Wachstumsprognose

Selbst jung datierte Börsenunternehmen können zum Teil beträchtliche Dividenden ausschütten. Der gerissene Investor sollte jedoch auch die Unternehmenskennzahlen und -prognosen berücksichtigen, an Stelle einfach wegen der Dividende einen Wert long zu gehen. Neben bereits vergangenen Umsätzen, Gewinnen und Cashflows sollte in jedem Fall die Wachstumsprognose eines Titels in die Kaufentscheidung mit einbezogen werden – ist diese Intakt, steigt die Wahrscheinlichkeit auf eine gleichbleibende oder ansteigende Dividendenrendite.

Anmerkung: Dies ist mit einer der Hauptunterschiede zwischen Growth-Investing (Also investieren in einen Titel mit hohem erwartetem Wachstum zum kommenden Quartal oder Geschäftsjahr) und Value-Investing (Investition in einen Titel, bei dem der aktuelle Börsenkurs nicht den eigentlichen Wert des Unternehmens wiederspiegelt, also unterbewertet ist).

Diversifiziere 

Eine der goldenen Regeln beim Investieren in Aktien (welche selbstverständlich ebenfalls bei Dividendentiteln gilt) ist, das Portfolio zu diversifizieren. Das bedeutet, dass du nicht dein gesamtes Kapital auf einen Titel setzst, oder in Werte gehst, welche alle aus ein und dem selben Marktsegment oder Sektor kommen.

Beispiel: Es wäre unklug, sämtliches Kapital in eine Daimler, Porsche, Volkswagen, Elringklinger und Hella zu investieren. Sämtliche Titel stammen aus dem Automotive-Sektor, sind also OEs oder Zulieferer. Selbst wenn jedes dieser Unternehmen Dividenden ausschüttet, so ist doch das Chance-Risiko-Verhältnis nicht ausgewogen: Die Gefahr eines Verlustes im Falle eines Einbruches des Segmentes (z.B. durch den Abgasskandal/VW) wäre unverhältnismäßig grösser gegenüber dem möglichen Dividendengewinn.

Achte also darauf, dass deine Dividendentitel aus unterschiedlichen Wirtschaftsbereichen stammen (Biotechnologie, Konsumgüter, Einzelhandel, Halbleiter oder Automotive), so dass ein Einbruch in einem Segment nicht dein komplettes Depot zunichte macht.

Wäge ab zwischen Dividendengewinn und Aktienverlust

Wie bereits erwähnt, performen Aktien, welche Dividenden auszahlen, über lange Zeiträume im Schnitt prozentual besser, als Titel welche dies nicht tun – es ist also ein sichereres Invest, welches dich länger ruhiger schlafen lässt. Dennoch sind auch Dividendenwerte nicht vor Kursverlusten gefeit – und das Risiko besteht, dass der mögliche Dividendengewinn den Kursverlust der Aktien nicht mehr wett macht. Wenn die mögliche ausgeschüttete Dividende 500 € beträgt, der Kurssturz der Aktie aber einen Verlust von 1500€ zur Folge hat, und es nicht absehbar ist, bis wann sich der Kurs wieder erholt haben wird (wenn es blöd läuft kann das Jahre dauern, oder der Kurs erholt sich überhaupt nicht mehr… ), kann es sein dass du als Verlierer aus deinem Trade hervorgehst. Berechne daher wie tief der Kurs fallen darf, so dass du trotz mitgenommener Dividende nicht ins Minus läufst. Der Break-Even-Point Dividendengewinn zu Kursverlust wäre somit dein Stop-Loss oder Ausstiegszeitpunkt.

Resümee

Mit dem richtigen Vorwissen und der richtigen Vorgehensweise ist das Investieren in Dividendentitel ein sicheres wie auch lukratives Investment. Der Schlüssel liegt allerdings in der korrekten Aktienauswahl, um fortwährend Gewinne durch Dividenden zu generieren, die nicht durch Kursverluste aufgefressen werden. Mit der Wahl der richtigen Wachstumstitel und einer klugen Diversifikation hast du die Möglichkeit dein Portfolio abzusichern und trotzdem konstant Gewinne einzufahren.

Business Geld

Leave a comment